Nachrichten

Imagefilm präsentiert Österreichs Schaf– und Ziegenhaltung

28.04.2017 13:05
von Admin Österreich
(Kommentare: 0)

Land der Berge, Land am Strome,
Land der Äcker, Land der Dome…

Wie vielfältig sich die Kulturlandschaft Österreichs präsentiert wird in der Bundeshymne besungen, wie groß die Vielfalt und die Leistungen der Österreichischen Schaf– und Ziegenbranche sind, zeigt sich im Imagefilm des ÖBSZ.

Imposante Landschaftsbilder zeigen wie unterschiedlich die Produktionsbedingungen in unserem Bundesgebiet sind.

Die Schaf– und Ziegenhaltung ist prädestiniert mit diesen Bedingungen. Besonders durch die große Auswahl an Rassen, findet sich für jeden Standort das geeignete Tier. Auf beeindruckende Art und Weise werden die Tiere, als auch deren Besitzer dargestellt.

Diese realistische und unverfälschte Darstellung der Schaf– und Ziegenbranche ist bereits auf großen Zuspruch gestoßen und soll als Aushängeschild der Branche dienen.

Unter dem Link https://www.youtube.com/watch?v=ZqKW30x9_Ao&t=8s finden Sie den Imagefilm.

Viel Spaß beim Anschauen!

 

 

Verein der Werdenfelser Bergschafzüchter unter neuer Führung

27.04.2017 16:14
von Redaktion Bayern ug
(Kommentare: 0)

Bei der Mitgliederversammlung am 18. März legte der langjährige Vorsitzende Joseph Grasegger sein Amt als Vorsitzener nieder. Zu seinem  Nachfolger wurde der bisherige Vize Hans Hibler aus Farchant gewählt. Ihm zur Seite stehen Jonas Hornsteiner als 2. Vorsitzender, Benedikt Egner als Kassier und Hans Neuner als Schriftführer. Beirat ist Andreas Leitenbauer jun.

Das Foto zeigt die neue Vorstandschaft mit den Ortobmännern und Wahlleiter.

 

Schäfermeisterkurs 2018/2019 in Bayern

27.04.2017 15:45
von Redaktion Bayern ug
(Kommentare: 0)

Interessenten können sich jederzeit bei der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft - Institut für Tierzucht - AG Schaf informieren: Tel. 089-99141-101 oder itz@LfL.bayern.de

Anmeldeformular zum herunterladen

Die Anmeldung muss bis 31.07.2017 erfolgen

Bei weniger als 10 Anmeldungen findet der Kurs auf Grund des hohen Organisationsaufwandes nicht statt. Angemeldete Personen erhalten bis September 2017 entsprechend Rückmeldung.

Weidemann